Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: 22.06.2019)

§1 Teilnahme und Mitgliedschaft


Die Anmeldung und Teilnahme bei arbytr ist freiwillig, unverbindlich und kostenlos. Davon unberührt bleiben etwaige Zahlungspflichten des Mitglieds im Zusammenhang mit Einkäufen und Bestellungen bei Partnershops von arbytr.


Teilnahmeberechtigt sind nur Personen die das 18. Lebensjahr vollendet haben, die Ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz haben und der deutschen Sprache mächtig sind. Wir behalten uns vor, Mitglieder von der Teilnahme ohne Angaben von Gründen abzulehnen oder nicht anzunehmen.


Der Teilnehmer sorgt für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben zu seiner Person im Zusammenhang mit seiner Anmeldung bei arbytr.de. Änderungen teilt er arbytr.de in gleicher Weise umgehend mit.


Pro Haushalt darf nur ein Teilnehmerkonto erstellt werden.


Durch die Registrierung und die Teilnahme am arbytr-Bonusprogramm entsteht keine Vertragsbeziehung zwischen dem Kunden und den Partnerunternehmen von arbytr.de.



§2 Teilnahme am Cashback-Bonusprogramm

Auf arbytr.de wird dem Mitglied ein Shopverzeichnis von unterschiedlichen Partnerunternehmen angeboten, auf denen das Mitglied für getätigte Einkäufe oder inanspruchnahme von Dienstleistungen einen Bonus bekommt. (siehe „FAQ“ und „So funktionierts“) Die Höhe der Erstattung (Cashback-/Bonushöhe) ist vom jeweiligen Partnerunternehmen abhängig. Die Provisionen und Rabatte werden zwischen arbytr und den Partnershops abgesprochen. Der Bonus wird auf das arbytr-Konto des Mitglieds gutgeschrieben. Das Mitglied kann die Höhe seines Guthabens jederzeit in seinem Nutzerkonto einsehen. Das Konto wird täglich aktualisiert.


Die Berechnung des Cashback-Bonus bei einer prozentualen Vergütung wird auf den reinen Nettoproduktpreis (ohne MwSt.) angewandt. Zusätzliche Kosten wie Versand- und Verpackungskosten werden nicht berücksichtigt. Die arbytr-Partnershops und die Höhe der Provisionen werden auf der arbytr-Website aufgelistet. Partnershops werden über mehrere Affiliate Netzwerke von arbytr eingebunden und dem Nutzer zur Verfügung gestellt. Informationen über die Höhe des Cashback-Bonus als Fixbetrag und /oder als Prozentangabe werden durch die Partnershops zur Verfügung gestellt, auf welche arbytr zurückgreift. Die Provisionsbeträge können jederzeit von Partnershops geändert werden, worauf arbytr keinen Einfluss hat. arbytr behält sich das Recht vor, die Höhe des Cashback-Bonus jederzeit zu ändern, Partnershops auszutauschen und/oder auszuschließen oder neue Partnershops hinzuzufügen. Diese Änderungen sind jederzeit auf der Website zu sehen.


Ein Bonus kann nur dann zustande kommen, wenn das Mitglied in seinem Account eingeloggt ist und den Partnershop von arbytr über den Link "Jetzt Cashback sichern" besucht. Das Mitglied kauft dort direkt ein, ohne zwischendurch andere Seiten aufzurufen, die den Tracking-Prozess unbemerkt stören könnten.


Das Cashback-Bonusprogramm von arbytr kann durch die gleichzeitige Verwendung von anderen Bonusprogrammen oder Gutscheinen, die nicht auf arbytr.de angeboten, beeinträchtigt werden. Weiterhin verhindern Adblocks und das Ignorieren von Cookies von Drittanbietern die Cashback-Bonuszuordnung. In diesem Fall besteht das Risiko, dass der Bonus nicht richtig zugeordnet werden kann oder abgelehnt wird. arbytr kann nicht mit eigenen Treueprogrammen der jeweiligen Partnershops oder anderen Gutscheinen verknüpft werden.


Damit der Cashback-Bonus gewährt wird, müssen folgende Punkte erfüllt werden:


Die rechtsverbindliche Bestellung von einer Lieferung und/oder einer Leistung bei einem unserer Partnershops (nach Login des Mitglieds) muss über einen von arbytr bereitgestellten Link erfolgen

Es muss eine vollständige Bezahlung des Rechnungsbetrages durch das Mitglied an den Partnershop erfolgen

Der Shop muss die Bestellung annehmen und bestätigen

Es dürfen nur Gutscheine der arbytr.de-Website benutzt werden

Wenn eine gesetzliche oder vertraglich vereinbarte Widerrufsfrist besteht, muss diese erst abgelaufen sein

Erst wenn arbytr die Provision vom Partnershop erhält, wird der Bonus auf das Mitgliedskonto gutgeschrieben. In der Regel erfolgt die Gutschrift der Provisionen innerhalb von 3 Monaten nach dem Kaufdatum.

arbytr ist berechtigt, nach eigenem Ermessen höhere und/oder anderweitige Gutschriften auf allen oder einzelnen arbytr-Konten seiner Mitglieder ohne deren vorherige Benachrichtigung vorzunehmen (z.B. durch Gutschrift von Startguthaben, oder anderen Gutschriftaktionen).



§3 Auszahlungen


Für jedes registrierte arbytr Mitglied wird ein arbytr-Konto eingerichtet. Nach dem arbytr über einen Einkauf benachrichtigt wurde, wird im Konto des Mitglieds ein vorläufiger Betrag als „vorgemerkt“ angezeigt und später als „bestätigt“ oder „storniert“ zugeordnet.

Sobald die bestätigte Summe auf dem arbytr-Konto den Betrag von 5,00€ erreicht hat, kann das Mitglied arbytr seinen Auszahlungswunsch mitteilen. Die Auszahlung erfolgt je nach Datum der Auszahlungsanfrage immer spätestens innerhalb von 6 Wochen durch Überweisung auf ein deutsches, österreichisches oder schweizerisches Bankkonto. Die Auszahlungsgrenze kann von arbytr jederzeit geändert werden.

arbytr haftet nicht für entstehende Kosten, die dem Mitglied durch Auszahlungen via Banküberweisung entstehen und wird diese Kosten nicht erstatten. Auszahlungen werden unter Verwendung des vom Mitglied selbst hinterlegten Daten getätigt. arbytr übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit dieser Daten und ist entsprechend nicht haftbar falls diese Daten fehlerhaft sind.

Die Auszahlung erfolgt in EURO.



§4 Spam Verbot

Das sogenannte Spamming ist nicht gestattet. Jedes Mitglied verpflichtet sich, unerwünschte Werbung für arbytr.de in Foren, Newsgroups, Chats oder per E-Mail zu unterlassen. Für daraus entstehende Schäden haftet das Mitglied in vollem Umfang gegenüber dem Betreiber. Die Mitgliedswerbung ist erlaubt und erwünscht, der Verstoß gegen das Spam-Verbot führt jedoch zum sofortigen Ende der Mitgliedschaft unter Einbehaltung des bis dahin angesammelten Guthabens.



§5 Werben neuer Mitglieder

Das Werben neuer Mitglieder ist, unter Einhaltung von §4, gestattet und erwünscht. Hierzu wird dem Mitglied ein spezieller Werbelink und geeignete Werbebanner zur Verfügung gestellt. Treten bei der Mitgliedswerbung Fehler auf, die nicht vom Betreiber verursacht wurden, besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Zuordnung des geworbenen Mitglieds. arbytr behält sich das Recht vor, Vergütungen für die Mitgliedswerbung jederzeit zu ändern bzw. der Marktlage anzupassen.



§6 Haftung

Sobald das Mitglied seine Anmeldebestätigung von arbytr erhält und über arbytr bei einem Partnershop bestellt, kommt automatisch ein Vertrag bzw. eine Geschäftsbeziehung zwischen Mitglied und Partnershop zustande.

arbytr handelt nicht als Vertreter dieser Partnershops und übernimmt keine Haftung aufgrund von Pflichtverletzungen aus Verträgen, die im Rahmen der Einkäufe und Bestellungen zwischen dem Mitglied und Partnershops bestehen. arbytr übernimmt keine Gewährleistung für die Angaben über Lieferbarkeit, Leistungsumfang, Versandkosten und Zuverlässigkeit des Partnershops. Sollte das Mitglied Fragen zu angebotenen oder gekauften Produkten haben, muss das Mitglied sich direkt an den jeweiligen Online-Shop-Betreiber wenden (Kontakt-Adresse im Impressum des Online-Shops).

arbytr übernimmt keine Gewähr sowohl für die ununterbrochene Verfügbarkeit von Angeboten und Daten als auch Verfügbarkeit des Dienstes insbesondere bei Serverausfall. arbytr ist für vorsätzliche Angriffe Dritter (Hacker, Computerviren, o.ä. Angriffe) auf seine Website und auf das Internet nicht verantwortlich. arbytr ist dafür verantwortlich, die Partnerschaften zu Partnershops bereitzustellen, die Provisionen mit ihnen abzusprechen und den Cashback-Bonus der arbytr-Mitglieder zu aggregieren.

Alle weiteren Ansprüche, auch Schadenersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Das Mitglied stellt uns von allen Ansprüchen Dritter frei, die auf Handlungen des Mitglieds beruhen. Dies gilt insbesondere für Ansprüche, die auf eine Verletzung von Urheber-, Nutzungs-, Persönlichkeits- und Schutzrechten durch das Mitglied zurückzuführen sind.



§7 Laufzeit und Kündigung


Die Teilnahme gilt unbefristet.

Werden Manipulationsversuche, egal welcher Art, eines Mitglieds festgestellt, wird der betreffende Account sofort gesperrt oder ggf. gelöscht. In diesem Fall verfällt das komplette Guthaben des Mitglieds. Dieser hat dann keinen Anspruch auf Auszahlungen. Die Ergreifung von geeigneten Massnahmen bei Manipulationsverdacht, liegt im Ermessen des Betreibers. Ebenso liegt es im Ermessen des Betreibers, evtl. durch Betrug oder Manipulation entstandenen Schaden vom Mitglied einzufordern. Dies erfolgt in der Regel durch Stellung einer Rechnung in angemessener Höhe.

arbytr ist berechtigt, bei Kündigung den Benutzernamen/Login und das Passwort des Mitglieds zu deaktivieren und sämtliche Daten, die das Mitglied an arbytr übermittelt hat oder die arbytr an das Mitglied übermittelt hat, zu löschen. arbytr ist hierzu verpflichtet, sofern arbytr diese Daten nicht weiterhin für Abrechnungs-/oder Nachweiszwecke benötigt.

Jeder Teilnehmer, als auch arbytr.de können sämtliche Rechtsverträge mit sofortiger Wirkung ohne Angabe von Gründen kündigen. Bereits angesammelte Beträge werden ausgezahlt, sofern kein Verstoß gegen die AGB vorliegt und der Betrag 5 EUR übersteigt. Angesammeltes Guthaben kann nur vor der Kündigung ausgezahlt werden. Kündigungen müssen vom Teilnehmer selbsttätig im Mitgliedsbereich durchgeführt werden. Alle erhobenen Daten werden dabei aus unserer Datenbank gelöscht.



§8 Änderung der AGB


Der Betreiber behält sich das Recht zur Modifizierung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Der Betreiber behält sich auch das Recht vor, bestimmte Vergütungsarten zu ändern oder ganz aus dem Angebot zu entfernen. Änderungen der AGB werden den Mitgliedern per E-Mail mitgeteilt. Dem Mitglied steht hierdurch ein sofortiges Kündigungsrecht zu, welches zum Zeitpunkt der AGB-Änderung wirksam wird. Macht der Nutzer hiervon nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Mitteilung Gebrauch, so gilt die Änderung als genehmigt.

Sollte das Mitglied von seinem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, wird ihm sein Guthaben unabhängig der Auszahlungsgrenze ausgezahlt. Der Auszahlungsantrag muss schriftlich oder per E-Mail beim Betreiber gestellt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten.